Vegane Kokosmakronen mit Sojaprotein

Nach dem Blog über die Vorteile von Kokosfett, möchte ich Dir nun auch ein Rezept mit Kokos vorstellen. Diese Makronen sind nicht nur vegan, sondern auch Gluten frei (also für Allergiker geeignet).

vegane Kokosmakronen_bearbeitet-1

Du bauchst:

200g Kokosraspeln, 100g Rohrohrzucker, 50g Hanoju Kokosblütenzucker, 3 EL Sojaeiweiß (neutral oder Vanille), 1 EL Hanoju Kokosöl, 8 EL lauwarmes Wasser, 1 Prise Meersalz

So wird`s gemacht:

Die Kokosraspeln mit Rohrohrzucker und Kokosblütenzucker mischen. Kokosblütenzucker hat einen karamelligen Geschmack. Er hat einen niedrigen glykämischen Index (35), ist reich an Nährstoffen und nicht raffiniert. Im zweiten Schritt, dass Sojaeiweiß mit dem Kokosöl und dem lauwarmen Wasser mischen. Hat sich eine gleichmäßige Masse gebildet, wird diese zur Zucker – Kokosraspel Mischung gegeben. Alles kräftig rühren.

Aus der entstandenen Masse ca. walnussgroße  Kugeln formen und auf ein Backblech legen.

Für ca. 15 – 20 Minuten bei 160° backen.

Guten Appetit – Die Fitalistin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>