Pommes Variation mit Ketchup & Mayo – selbstgemacht und low carb

Auch Pommes müssen mal sein.  Allerdings sind sie fertig gekauft oder in der Fritteuse gemacht sehr fettig, mit Ketchup und Mayo kommt wieder viel Zucker und noch mehr Fett dazu.

Meine gesunde Variante kann entweder als Mittagessen mit Kartoffeln (Kohlenhydrate) oder aber als Abendessen mit Kohlrabi oder aber Möhren (low carb) gemacht werden.

Pommes

 

 

Du brauchst:

Für die Pommes: 1 große Süßkartoffel, 1 großer Kohlrabi und oder 1 große Möhre, 2 EL Kokosöl, Paprika Gewürz, Maca Pulver, Kokosblüten Zucker, Salz, Pfeffer, etwas Curry.

Für den Ketchup: 1 EL stückige Tomaten, 1 EL Tomatenmark, 2 – 3 getrocknete Tomaten.

Für die Mayonnaise: 50g Magerquark, 1 T Senf,  Hartgekochtes Ei.

So wird´s gemacht:

Die Pommes: Die Kartoffel, sowie den Kohlrabi oder die Möhre schälen und in gleich große Streifen oder Spalten schneiden. Die entstandenen “Pommes” auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen. Das Kokosöl schmelzen lassen und gleichmäßig über den Pommes verteilen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und bei Ober- & Unterhitze für ca. 50 Minuten backen lassen. In der Zwischenzeit die Gewürzmischung vorbereiten. Dafür 1 TL Paprika Pulver, 1 TL Maca Pulver, 1 TL Kokosblüten Zucker, 1 TL Curry, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel mischen. Die gold – braun gebackenen Pommes aus dem Ofen holen und kurz abkühlen lassen. Danach werden sie in die Schüssel mit den Gewürzen gegeben und durchgemischt.

Der Ketchup: Die stückigen Tomaten mit dem Tomatenmark mischen. Die getrockneten Tomaten klein schneiden und untermischen. Alles verrühren.

Die Mayonnaise: Den Magerquark mit dem Senf verrühren. Das Ei möglichst klein schneiden und weiter mit einer Gabel zerdrücken. Danach wird es unter die Quark – Senf Mischung gerührt und mit ein paar Gewürzen nach Geschmack verfeinert.

Danach servieren und es dir schmecken lassen.

Ketchup und Mayo können angerührt werden, während die Pommes im Ofen sind.

Ich wünsche einen guten Appetit – Die Fitalistin

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>