Spinat – Frischkäse Wrap

Erneut gibt es heute einen kleinen Einblick in die schlanke Küche. Ich habe schon häufiger Wraps gemacht, aber dieses Mal habe ich einen neuen Teig ausprobiert, der mir empfohlen wurde. Grünes Gemüse ist sehr gesund, reich an Mineralien und Vitaminen, daher gibt es heute Spinat im Wrap Teig.

Nach dem mir die ertsen beiden Wraps in der Pfanne etwas misslungen sind (geschmeckt haben sie trotzdem), hatte ich dann doch noch den Dreh raus und konnte sie fest genug backen, ohne das sie auseinander gefallen sind.

20181111_163807 20181112_115516

 

Du brauchst:

150g Spinat (TK – aufgetaut), 4 Eier, 150ml Milch, 50g Haferkleie, 4 Frühlingszwiebeln, 200g Feta (zerbröselt oder cremig), 200g körniger Frischkäse (fettreduziert), getrocknete Tomaten oder eingelegte Paprika/ Aubergine oder Zucchini (je nach Geschmack).

So wird`s gemacht

Den Spinat ausdrücken und zusammen mit den Eiern, der Milch und der Haferkleie in einem Messbecher zerkleinern. Ich habe das Ganze in den Mixer gegeben und damit zu einer Masse werden lassen.

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und mit dem zerbröseltem Feta, dem Frischkäse und etwas Salz und Pfeffer vermengen.

Als nächstes werden die Pfannkuchen gebacken. Von der Spinatmasse jeweils eine Kelle in eine beschichtete Pfanne geben und leicht verstreichen, damit der Wrap gleichmäßig dick wird. Nach einer Zeit wenden, so dass er von beiden Seiten gleichmäßig gebräunt wird. Nach und nach die gesamte Spinat Masse zu Wraps verarbeiten.

Im Anschluss die Wraps zu 2/3 mit der Käsecreme bestreichen (nicht zu dick) und nach Belieben mit den getrockneten Tomaten / Paprika/ Aubergine oder Zucchini belegen). Danach einrollen und mit Frischhaltefolien fest einpacken. So halten die Wraps auch über Nacht ihre Form im Kühlschrank und können am nächsten Tag sehr gut mitgenommen werden. Ihr könnt sie natürlich auch sofort essen :-)

Ich wünsche guten Appetit – Die Fitalistin