Gefüllte Paprika – vegan

Heute gibt es mal wieder ein veganes Rezept aus meiner schlanken Küche. Gefüllte Paprika mit Curry-Tofu und Dinkel wie Reis. Ein tolles Mittagessen, das lecker und gut vorzubereiten ist.

20170509_122840

Du brauchst:

1 rote Paprika, 150g Tofu (geräuchert oder natur), 1/4 Tasse Dinkel wie Reis, 1 Tomate, 1 TL Curry (gerne mehr, wenn ihr mögt), 100ml Kokosmilch (o.ä.)

So wird`s gemacht:

Bei der Paprika den “Deckel” abschneiden und sie im Inneren von Kernen befreien. Danach kann die Paprika erstmal zur Seite gelegt werden. Als nächstes den Dinkel mit der Doppelten Menge Wasser und ets Gemüsebrühe in einem Topf zum kochen bringen und danach für ca 20min köcheln lassen. Den Tofu zerbröseln und mit etwas Öl in einer Pfanne  anbraten. Die Kokosmilch und das Curry hinzu geben und etwas einkochen lassen. Sobald der Dinkel gar ist, kann dieser in die Pfanne zum Tofu gegeben werden. Alles gut miteinander vermengen und in die Paprika füllen. Durch die Wärme gart die Paprika etwas mit.

Dieses Gericht lässt sich super für den nächsten Tag vorbereiten und mitnehmen. Wer möchte, kann etwas fettresuzierten Kräuterquark dazu geben (dann st es nur noch vegetarisch und nicht mehr vegan).

Viel Spaß beim ausprobieren – Die Fitalistin

Low Carb Fladenbrot – Perfekt für die Grillsaison

Eine gesunde und kohlenhydratarme Ernährung beim Grillen ist nicht schwer. Mit Flesch und Gemüse ist man gut bedient. Aber wie steht es mit dem so beliebten Fladenbrot mit Kräuterbutter?

Kein Problem. Mit diesem Rezept, könnt ihr ein leckeres Fladenbrot schnell und einfach selber backen! Und das ohne Mehl :-)

20170409_183241

Du brauchst:

3 Eier, 100g Frischkäse (0,2% Fett), 1 EL Flohsamenschlenpulver, 1 EL Backpuver, 50g Käse (Emmentaler oder Leerdamer), etwas Salz.

So wird`s gemacht:

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Alle anderen Zutaten miteinander vermengen, bis ein glatter Teig entsteht. Danach vosichtig das Eiweiß unter heben. Den Teig in eine Springform füllen oder in mehrere kleine Haufen aufteilen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Den Backofen auf 150° vorheizen und den Teig für ca. 25Min backen. Zwischendurch immer wieder anstechen und testen, ob der Teig noch kleben bleibt. Passiert das nicht mehr, kann das Fladenbrot aus dem Ofen geholt werden. Kurz abkühlen lassen und schon ist es verzehr fertig. Du kannst es zusätzlich mit etwas Käse oder

Guten Appetit, wünscht – Die Fitalistin