Käse-Zupfkuchen lowcarb

Du würdest gerne mal wieder Kuchen essen, aber willst weiterhin auf deine gesunde Ernährung achten? Dann hab ich hier das perfekte Rezept für dich.

20170126_110632[1]

 

Du brauchst:

Für den Teig: 100g Eiweißpulver, 1 EL Kakao, 1 Ei, 45g Margarine, Süßstoff, ¼ Pck. Backpulver, Vanillezucker

Für die Crème: 250g Quark, 180ml Milch, 1 Ei, Süßstoff, ½ Vanille Pudding, 3 EL ÖL, 1EL Zitrone

 

So wird´s gemacht:

Während sich der Ofen auf 180°C vorheizt, werden der Teig und die Crème vorbereitet.

Der Teig: Hierfür tut man alle Zutaten in einen Topf und mixt sie so lange, bis sie eine möglichst homogene Masse ergeben. Je nach Belieben kann man auch noch etwas Kakao hinzufügen, wodurch der Teig eine dunklere Farbe erhält. Nun werden ¾ des Teiges in eine zuvor mit Backpapier ausgelegte (um den Fettanteil beim Einfetten zu sparen) Form gegeben und an den Seiten hochgedrückt.

Die Crème: Für die Herstellung der Crème mixt man ebenfalls alle Zutaten bis sie eine gleichmäßige Masse bilden. Diese Masse wird dann auf dem Teig in der Form verteilt.

Der Kuchen kommt nun für 35 Minuten in den Ofen und sollte nach der Zeit eine gold-braune Färbung bekommen haben. Für die Fertigstellung des Kuchens nimmt man den restlichen Teig und formt ihn zu kleinen „Flecken“, welche auf der Oberfläche verteilt werden, bevor er dann schließlich für weitere 20 Minuten in den Ofen kommt. Jetzt kann man ihn entweder etwas abkühlen lassen, oder direkt warm genießen.

Ich wünsche einen guten Appetit – die Fitalistin