Eiweiß – Erdbeerquark – fruchtig, frisch und sommerlich!

Ein neuer Snack aus meiner Schlanken Küche. Passend zu den angesagten Temperaturen in  dieser Woche, ist er fruchtig – frisch und Proteinreich. An diesen frischen Erdbeeren konnte ich vorhin nicht vorbei gehen. Aber es muss nicht immer Eis oder Schlagsahne als Beilage geben. Es geht auch schlanker und mindestens genauso lecker!

Erdbeerquark

Du brauchst:

Frische Erdbeeren (ca. 250 – 300g), 250g Magerquark, 250g Naturjoghurt, 40g Eiweißpulver (Vanille), 1 – 2 EL Kokosraspeln.

So wird`s gemacht:

Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und klein schneiden. Den Magerquark und den Naturjoghurt miteinander vermengen und das Eiweißpulver unterrühren. Wer es gerne flüssiger möchte, kann noch etwas Wasser hinzugeben. Die Erdbeeren unter den Quark heben und mit Kokosstreuseln bestreuen.

Guten Appetit wünscht – Eure Fitalistin

Vital und gesund mit Hanfsamen!

Hoch geschätzt bei Ägyptern und Chinesen, wachsen diese kleinen Nähr- und Vitalstoff Lieferanten an der Hanfpflanze. Sie gehören genau genommen zu der Gruppe der Nüsse. Hanf kennt man meist aus der Rauschmittel Abteilung, aber keine Angst aus diesen Pflanzen wurde das THC raus gezüchtet. Sie machen also nicht high und sind sogar für Allergiker geeignet. Denn bisher sind keinerlei allergische Reaktionen auf Hanfsamen bekannt. Zudem sind sie Laktose- und Gluten frei.

Hanfsamen

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Hanfsamen entfaltet sich bei regelmäßiger Verwendung in den Mahlzeiten (2 – 3 EL pro Tag). Sie enthalten alle lebenswichtigen Nähr- & Vitalstoffe sowie Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren, Gamma-Linolensäure und Antioxidantien.

Neben einer positiven Auswirkung auf das Herz und das Gehirn wird auch oxidativem Stress (Zellschädigung aufgrund freier Radikaler) entgegen gewirkt. Die enthaltenen Omega 3 Fettsäuren, die wir sonst auch aus fettem Fisch, Ölen oder Chiasamen kennen, wirken entzündungshemmend. Auch bei chronischen Entzündungen, beispielsweise bei Problemen mit Patella oder Achillessehne, kann der regelmäßige Verzehr von Omega 3 Fettsäuren zu einer Verbesserung führen.

Eingesetzt werden Hanfsamen z.B. in Smoothies, Müsli, Backwaren, über Salaten, in Suppen oder Dressings.

Bestellen könnt ihr die Hanfsamen bei Hanoju: www.hanoju-shop.de

Eure Fitalistin

Training morgens oder abends? Was bringt mehr und was bringt nichts?

Ob du lieber morgens oder abends trainierst entscheidet allein dein Biorhythmus.  Die sogenannte innere Uhr bestimmt für dich den Zeitraum in dem deine Leistungsfähigkeit am höchsten ist. Die täglichen Hochphasen liegen im Durchschnitt zwischen 9.00 und 11.00 Uhr bzw. 16.00 – 19.00Uhr, natürlich können sie sich individuell um 1 – 2 Stunden nach vorne oder hinten verschieben.

Als ideale Zeit für den Sport gilt der Nachmittag. Zu dieser Zeit, laufen alle Körperfunktionen auf Hochtouren. Studien besagt, dass morgens eine gute Zeit für Krafttraining ist. Es lässt den Blutdruck ansteigen und macht fit für den Tag. Zusätzlich werden Glückshormone ausgeschüttet. Für den Abend, kann man sich ein moderates Ausdauertraining einplanen. Es sorgt für Entspannung und kann, wenn man 2 – 3 Stunden vor dem Schlafen laufen geht, diesen sogar verbessern.

Die Zeit des Trainings ist für den Stoffwechsel selbst nicht relevant. Der Mythos, dass man morgens auf leeren Magen beim Laufen mehr verbrennt als nach dem Frühstück ist sogar falsch. Der Fettstoffwechsel ist morgens nur so lange aktiv, bis die Reserven des Körpers verbraucht sind. Dann fällt die Leistung schlagartig ab. Wer also ohne Essen läuft, verbrennt nicht mehr, sondern leistet sogar weniger!

Wann ist für euch die perfekte Zeit für den Sport? Ich freue mich über Kommentare!

 

Morgens

Abends

Hebt die Stimmung:

Du versprühst den ganzen Tag über gute Laune. Denn schon morgens werden beim Sport Glückshormone ausgeschüttet

Länger liegen bleiben:

Da das Training erst am Abend stattfindet, kann morgens entspannt noch mal die „Snooze“ Taste gedrückt werden.

 

Aktiviert den Körper:

Blutdruck, Puls und Atmung werden gesteigert und der Körper wird wach

Top Performance:

Wer abends läuft, läuft schneller und effektiver. Der Körper ist bereits zu Beginn auf einer guten Betriebstemperatur, da er den ganzen Tag schon war wird.

 

Feierabend:

Der Abend gehört ganz der Freizeitgestaltung. Ob auf dem Sofa, mit Freunden oder im Restaurant. Das Training ist bereits absolviert und man kann ohne schlechtes Gewissen entspannen.

Stressabbau und Abschalten:

Nach einem stressigen Tag kann die Laufrunde am Abend wahre Wunder wirken. Noch mal abschalten und auf andere Gedanken kommen. So lässt es sich besser und erholsamer schlafen.

 

 

Tiefgekühlt vs. frisch – was liegt im Trend und was ist gesund

Frisch kochen mit TK Ware? Ist das dann eigentlich noch frisch und was ist gesünder? Dieser Frage gehe ich heute nach. Der Ruf des TK Gemüse hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Und dies auch mit Recht. Denn das Gemüse, das wir heutzutage aus den Läden bekommen, hat einen weiten Weg hinter sich. Auch regionale Produkte werden von der Ernte zum Großmarkt transportierte. Von dort aus gelangen sie in die einzelnen Märkte, wo sie dann auf den Endverbraucher warten, der sie kauft und zu Hause auf den Tisch bringt (z.T. nach dem es noch 1 – 2 Tage im Kühlschrank lag). Neben der langen Liegezeit, leidet frisches Gemüse auch unter Licht-, Luft- und Hitzeeinwirkung. All diese äußeren Einflüsse sorgen dafür, dass der Vitamingehalt und der Gehalt an sekundären Pflanzenstoffe sinken. Das Tiefkühlgemüse ist in gewisser Weis immun dagegen. Nach der Ernte wird es in Wasser & Dampf kurz blanchiert und danach direkt eingefroren. Die Entwicklung von Mikroorganismen, welche die Haltbarkeit des Gemüses verringern, wird gestoppt. Bis zum Auftauen für die Weiterverarbeitung daheim, werden Geschmack & Konsistenz bewahrt. Nach einem Jahr im Gefrierschrank, besitzt das Gemüse noch bis zu 80% des Vitamingehalts. Nach 1 – 2 Tagen im Kühlschrank enthält das frische Gemüse nur noch 60% der Inhaltsstoffe. Bei TK Ware ist es allerdings wichtig, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird, denn nur so, kann eine hohe Qualität gewährleistet werden. Beim Kauf kann dies ganz leicht geprüft werden. Ist an den Seiten der Truhe ein Eis / Schnee Rand kann es sein, dass die Ware nicht kalt genug ist und daher leicht angetaut wurde. Ein weiteres Kriterium für TK Ware, ist die Klumpen Bildung in der Verpackung. Ist der Inhalt zu einem festen Klumpen zusammen geklebt, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Kühlkette zu einem Zeitpunkt nicht ganz eingehalten wurde. Dadurch taute der Inhalt der Verpackung leicht an. Als die Kühlkette weiter lief und die Ware wieder gefroren ist, fror sie zusammen und der Klumpen ist entstanden.

Nichts desto trotz, ist auch das frische Gemüse gesund und gerade für Kinder wichtig. Denn der Umgang mit dem Gemüse, die eigene Verarbeitung und das Kennenlernen vom natürlichen Geschmack gehören zu Entwicklung und der Schulung von Kindern dazu. viel zu häufig, wissen Jugendliche und junge Erwachsene nicht wie welches Gemüse in der Ursprungsform aussieht, geschweige denn wie es verarbeitet wird oder wie es schmeckt.

Fazit: Die TK Ware ist eine sehr gut Alternative zum frischen Gemüse. Es ist nicht Saisonabhängig, lange haltbar und auch gut portionier bar. Auch der Vitamin- & Nährstoffgehalt bleibt durch das Einfrieren hoch. Eure Fitalistin

Maca – die Wunderknolle aus Südamerika

Wie versprochen, kommt heute der Blog über die Wunderknolle Maca. 

Maca Pulver

Diese Wurzelknolle gehört zu den Kreuzblütlern und zur Gattung von Kresse. Was auch die Ähnlichkeit zu Rettich und Radieschen erklärt. Sie wird bereits seit Tausenden von Jahren von Völkern aus Südamerika in der täglichen Ernährung als Allround Stärkungsmittel eingesetzt. 

Die Maca Pflanze gilt als sehr robuste Pflanze gegenüber widrigen Bedingungen. Es wird ihr nachgesagt, dass sie diese Eigenschaft an jene weiter gibt, die sie verzehren.

Die Wirkweise der Maca Knolle ist sehr vielseitig. Durch die in ihr enthaltenen pflanzlichen Sterole soll eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel (Senkung des LDL Cholesterin) und die Verdauung in Kraft treten. Gleichzeitig soll sie auch gegen Stress, Ängste und Depressionen wirken und diese mindern. Unter Sportlern wird Maca ebenfalls sehr geschätzt. Sie verbessert die sportliche Kondition, sowie den Muskelaufbau.

Nicht unbeachtet sollte der Faktor bleiben, dass Maca als natürliches Aphrodisiakum eingesetzt wird. Hierfür wird es schon lange erfolgreich eingesetzt. Die positive Wirkung auf die Libido gilt sogar als bewiesen.

Auch die Einsatzmöglichkeiten von Maca sind sehr vielseitig.  Noch heute wird die Knolle in Pulverform in Peru als Mehlersatz beim Backen verwendet. Auch in warmer Milch oder in Wasser kann es als Kakao ähnliches Getränk verzehrt wird. Als Brei kann es mit Früchten und Honig zum Frühstück gegessen werden. 

Wer sich nicht so viel Arbeit machen möchte, kann das Maca Pulver einfach über sein Müsli, in den Smoothie, Joghurt oder Milchshake mischen.

Schon 3 – 5g pro Tag reichen aus, um den Tagesbedarf zu decken.

Du bist neugierig geworden und möchtest Maca probieren? Kein Problem, auf www.hanoju-shop.de kannst du es bestellen.

Viel Spaß beim Testen und guten Appetit – Die Fitalistin

Chia – Maca Kekse!

Mich hat mal wieder die Backlust gepackt! Meine neue Entdeckung: Maca Pulver, musste getestet werden. Und lasst es euch gesagt sein, es lohnt sich diese Kekse nachzubacken.

Vorweg erst mal die Frage: Was und wofür ist Maca Pulver? Dazu möchte ich euch an dieser Stelle nur sagen, dass Maca eine wahre Wunderknolle ist. Sie ist so vielseitig in ihrer Wirkung, dass ich dazu in den nächsten Tagen einen eigenen Blog schreiben werde.

Deshalb beschränke ich mich heute nur auf das Rezept dieser super leckeren Kekse.

Maca Kekse

 

Du brauchst:

270g Mehl (bzw. Eiweiß Pulver), 100g Rohrohrzucker, 40g Kokosblüten Zucker, 2TL Maca Pulver, 1TL Zimt, 3EL Chia Samen, 1Pck. Backpulver, 200g Halbfettmargarine.

Maca Pulver, Chia Samen und Kokosblüten Zucker bekommst du bei Hanoju: www.hanoju-shop.de

 

So wird’s gemacht:

Die Margarine erwärmen und mit dem Kokosblüten Zucker, dem Rohrohrzucker, Zimt und Maca Pulver zu einer Masse kneten. Im nächsten Schritt das Mehl mit dem Backpulver und den Chia Samen mischen und unter den Teig kneten bis ein Teig entsteht.

Mit einem Teelöffel kleine Kugeln formen, auf ein Backblech legen und mit einer Gabel etwas platt drücken. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Kekse für 10Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

 

Guten Appetit – Die Fitalistin

Mehr Bewegung am Arbeitsplatz – Tipps für den Büroalltag

Im Schnitt sollte der Mensch jeden Tag 10000 Schritte gehen. Bei vielen sind es nur 6000- 8000 Schritte und viele die den ganzen Tag im Büro am Schreibtisch sitzen kommen gerade einmal auf 3000 Schritte.

Um ein bisschen mehr Bewegung in den Büroalltag zu bekommen habe ich heute ein paar Tipps für dich:

  1. Suche deine Kollegen im Büro persönlich auf, anstatt ihnen eine Mail zu schicken oder sie anzurufen.
  2. Nutze die Mittagspause für einen Spaziergang. Anstatt das Mittagessen am Platz einzunehmen kannst du genauso gut an die frische Luft gehen und dort essen.
  3. Gegenseitige Motivation. Nimm deine Kollegen mit auf den Spaziergang. Mit mehreren macht es einfach mehr Spaß.
  4. Kleine Übungen für Zwischendurch. Beispielsweise auf dem Weg zum Drucker oder während des kopierens, kannst du ein paar Übungen zur Lockerung und Kräftigung einiger Muskeln machen. Wenn du dafür Ideen brauchst, empfehle ich dir meine DVD “Fit zu Hause und fit im Büro“
  5. Dynamisches Sitzen am Arbeitsplatz. Verändere häufig deine Sitzposition um immer wieder die Muskeln auf andere Weise zu belasten.
  6. Stelle den Papierkorb weiter weg. Auch so kannst du deine Schrittzahl pro Tag erhöhen.
  7. Bei längeren Besprechungen oder Telefonaten kannst du aufstehen und diese Gespräche im Stehen führen.
  8. Aktive Pausen: Regelmäßige Bewegungseinheiten in den Pausen, vor oder nach der Arbeit helfen einen Ausgleich zur Sitzenden Tätigkeit zu schaffen.

Viel Spaß und Erfolg bei der mehr Bewegung am Arbeitsplatz

Eure Fitalistin

Goji Beeren – snacken, trinken, kochen, backen!

Diese Beeren sind auch unter dem Namen Wolfsbeere bekannt und gehören zu den Nachtschattengewächsen (so wie die Kartoffel und die Tomate). Sie sind basisch und ähneln in Form und Geschmack der uns hier zu Lande bekannten Rosinen.

Goji Saft

Allerdings besitzt die Goji Beere eine sehr viel höhere Nährstoffdichte. Schon 50g der getrockneten Beeren decken den Tagesbedarf an Eisen. Außerdem enthalten die Goji Beeren 21 weitere Spurenelemente, die auf Grund der ausgelaugten Böden hierzulande in den Lebensmitteln kaum noch enthalten sind. Spurenelemente sind Elemente, die für den menschlichen Körper essentiell (lebenswichtig) sind, aber nur in einer sehr geringen Menge im Körper vorkommen und für unseren Stoffwechsel sehr wichtig sind.

Ursprünglich kommen die Gojis aus China und der Mongolei. Daher finden sie auch regen Gebrauch in der TCM (traditionellen chinesischen Medizin). Sie sind gut für die Augen und das Nervensystem. Zusätzlich enthalten sie so genannte komplexe Kohlenhydrate, welche die Immunabwehr verbessern und sich positiv auf die Regeneration der Darmflora auswirken.

Als Snack, im Smoothie oder als Gojipüree/ -saft in unserer Nahrung integriert, fördern sie die Glykogen-Einlagerung in die Muskulatur und reduzieren den oxidativen Stress im Muskel. Dadurch ist die Muskulatur in der Lage, eine höhere Leistung zu erbringen. Auch allgemeine Stress- und Erschöpfungszustände können durch die Inhaltsstoffe der Goji Beere vermindert werden.

Gojisaft

2x täglich 30ml Goji Saft mit reichlich Wasser vermengt vor dem Essen trinken.

Vorsicht ist lediglich bei Personen geboten, die bereits blutverdünnende Medikamente einnehmen. Goji Beeren können diese Wirkung zusätzlich verstärken. Dies soll aber nicht heißen, dass sie hier ungesund oder gar gefährlich sind. In Absprache mit dem Arzt können u.U. sogar die Medikamente reduziert werden, wenn regelmäßig Goji Beeren gegessen werden. Aber wie gesagt, NUR in Absprache mit dem Arzt und unter Beobachtung der Werte.

 

Einen sportlichen Start in die Woche wünscht euch – Die Fitalistin

Chia – Mohn Kekse für die Teestunde :-) Vegan, ohne Mehl & ohne Zucker!

Ein neues Rezept mit Chia Samen gibt es heute. Nach Frühstück, Pudding und Pfannkuchen habe ich mich jetzt an Kekse heran gewagt.

Auch hier habe ich wieder auf Low Carb gesetzt und die angegebene Portion Mehl durch Soja Eiweiß ersetzt. Da weder Ei, noch Milch oder Honig in den Keksen stecken, sind sie auch super für Veganer geeignet.

Chia-Mohn Kekse

Du brauchst:

200g Eiweiß Pulver (Soja Vanille), 100g Halbfettmargarine, 50g Agavendicksaft, 50g Cashewkerne, 40g ungemahlener Mohn, 1 EL Hanoju Chiasamen, 4 EL Wasser, 1TL Weinsteinbackpulver, 1 TL geriebenes Vanillemark.

So wird`s gemacht:

Die Chiasamen für 10 – 20 Minuten im Wasser quellen lassen. Zwischendurch umrühren, so dass Chiagel entsteht. Mehl, Margarine, Agavendicksaft, Mohn, Backpulver und Vanillemark zu einem Teig kneten.

Ein kleiner Tipp von mir: Erwärme die Margarine vorher, damit sie flüssig ist. Die Cashewkerne zerhacken und mit dem Chiagel unter den Teig rühren. Den Teig zu einer Kugel formen und für 1 Stunde kalt stellen. Den Backofen auf 180° C vorheizen und den Teig zu einer ca. 3 cm dicken Rolle formen. Von dieser Rolle ca. 1 cm dicke Scheiben abschneiden und auf einem Backblech auslegen. Die Kekse für 15 Minuten backen, danach abkühlen lassen.

Guten Appetit wünscht die Fitalistin